Positionspapiere

Mit unseren Positionspapieren bringen wir uns in die politische Debatte und die Fachdiskussion zu Kapitalmarktfragen ein und vertreten die Interessen unserer Mitglieder. Pro Jahr entstehen so zahlreiche ausführliche Stellungnahmen, die die unterschiedlichen Bereiche unserer inhaltlichen Kernarbeit abdecken: den Primärmarkt, den Sekundärmarkt, die Governance börsennotierter Unternehmen und die ökonomische Bildung.

Das Positionspapier erläutert den Nutzen von Derivatetransaktionen, die innerhalb einer Unternehmensgruppe zwischen einer zentralen Treasury-Einheit und den operativen Tochterunternehmen vorgenommen werden. Da diese Transaktionen nicht das Risiko der gesamten Unternehmensgruppe erhöhen, sind Ausnahmen für diese etwa innerhalb des Meldewesens der Derivateverordnung EMIR gerechtfertigt. Diese Ausnahmen wurden von der Europäischen Kommission im Rahmen der Überarbeitung der EMIR vorgeschlagen.

 Download