Positionspapiere

Mit unseren Positionspapieren bringen wir uns in die politische Debatte und die Fachdiskussion zu Kapitalmarktfragen ein und vertreten die Interessen unserer Mitglieder. Pro Jahr entstehen so zahlreiche ausführliche Stellungnahmen, die die unterschiedlichen Bereiche unserer inhaltlichen Kernarbeit abdecken: den Primärmarkt, den Sekundärmarkt, die Governance börsennotierter Unternehmen und die ökonomische Bildung.

Das Deutsche Aktieninstitut begrüßt Aktivitäten der EU Kommission zum Abbau unverhältnismäßiger Berichtspflichten für Unternehmen der Realwirtschaft. Im Beitrag des Deutschen Aktieninstituts zu entsprechender Konsultation der EU Kommission „Fitness check of EU Supervisory Reporting Requirements“ liefern wir Zahlen, die die hohe Belastung deutscher und europäischer Unternehmen hinsichtlich der Verpflichtungen der Derivateregulierung EMIR illustrieren. Zur Verringerung der Kostenbelastung schlagen wir vor, dass zukünftig Unternehmen der Realwirtschaft von der Pflicht, gruppeninterne Transaktionen berichten zu müssen, befreit werden. Außerdem sprechen wir uns dafür aus, dass künftig die finanzielle Gegenpartei das Reporting eines Derivategeschäfts mit einem realwirtschaftlichen Unternehmen übernimmt.

 Download