Positionspapiere

Mit unseren Positionspapieren bringen wir uns in die politische Debatte und die Fachdiskussion zu Kapitalmarktfragen ein und vertreten die Interessen unserer Mitglieder. Pro Jahr entstehen so zahlreiche ausführliche Stellungnahmen, die die unterschiedlichen Bereiche unserer inhaltlichen Kernarbeit abdecken: den Primärmarkt, den Sekundärmarkt, die Governance börsennotierter Unternehmen und die ökonomische Bildung.

Die delegierten Rechtsakte zur EU-Taxonomie, die die EU-Kommission konsultiert hat, werden in der vorgelegten Form nicht dazu beitragen, die Taxonomie zu einem Meilenstein für den Übergang zu einer nachhaltigen kohlenstoffarmen Wirtschaft zu machen. Die technischen Prüfkriterien, die dazu dienen sollen zu ermitteln, welche wirtschaftlichen Aktivitäten einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel leisten, sind zu eng gefasst. Der in der EU-Taxonomie verfolgte Ansatz einer positiven Klassifikation der Wirtschaftsaktivitäten sollte nicht dazu führen, dass Wirtschaftsaktivitäten, die nicht den Kriterien der EU-Taxonomie entsprechen, automatisch als nicht nachhaltig angesehen werden.

 Download