Statistiken

An dieser Stelle finden Sie die Aktionärszahlen des Deutschen Aktieninstituts. Diese geben einmal im Jahr wieder, welcher Teil der Bevölkerung in Aktien oder Aktienfonds investiert und so die Chancen der Aktienanlage für Vermögensbildung und Altersvorsorge nutzt. Soziodemographische Details sind auf Anfrage erhältlich.

Gern helfen wir Ihnen auch bei individuellen statistischen Fragen rund um Aktie und Kapitalmarkt weiter.

Dazu sammeln Daten wir aus externen Quellen, die u.a. Auskunft darüber geben, welche Rolle Aktien, Wertpapiere und die Börse für die Geldanlage und die Unternehmensfinanzierung spielen und wer die Aktionäre deutscher Unternehmen sind.

 

Im ersten Halbjahr 2013 stieg die Zahl der direkt in Aktien investierten Anleger um 7,1 Prozent. Im Vergleich zum Jahresende 2012 haben sich nochmals 323.000 Anleger mehr für Aktien entschieden. Damit stieg die Zahl der Direktaktionäre in Deutschland auf insgesamt 4,9 Mio. Das sind 7,5 % der Bevölkerung. Zugleich wird damit der höchste Stand seit 2003 erreicht; damals besaßen 5 Mio. Anleger direkt Aktien. Allerdings ist die Zahl der Investoren, die indirekt, also über Fondsanteile, in Aktien investieren, gesunken. Per Saldo ergibt sich ein leichtes Minus von 100.000 direkten und indirekten Aktionären im Vergleich zu 2012.

 Download