Studien

Unsere zum Teil in Kooperation mit Partnern herausgegebenen Studien beleuchten in unregelmäßigem Abstand aktuelle oder grundsätzliche Fragen des Kapitalmarktes.

Außerdem finden Sie in dieser Rubrik unsere regelmäßigen Veröffentlichungen zur Entwicklung der Zahl der Aktionäre in Deutschland.

Das aktuelle Positionspapier des Deutschen Aktieninstituts zu den Austrittsverhandlungen der Europäischen Union mit dem Vereinigten Königreich ergänzt das erste Positionspapier vom Februar 2017 und deckt mit Ausführungen zu Clearing, Benchmarks und Rating weitere wichtige Themenbereiche ab. Die Erläuterungen zu finanz- und kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen und konkrete Beispiele aus der unternehmerischen Praxis machen deutlich, welche Themen aufgrund ihrer Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft bei den Brexit-Verhandlungen ein besonderes Augenmerk verdienen.

Das Deutsche Aktieninstitut fordert angesichts der fortgeschrittenen Verhandlungszeit von den Verhandlungsführern, Übergangsregelungen zu treffen, die verhindern, dass es beim Brexit zu einem Cliff Edge Szenario kommt. "No Deal" stellt mit Abstand die schlechteste Lösung für alle Betroffenen dar.

Die englische Version ist jetzt ebenfalls erhältlich.

Zudem haben namhafte deutsche Wirtschaftsverbände branchen­übergreifend ein digitales „Brexit-Kompendium“ veröffentlicht. Auf der zugehörigen Webseite können die Positionspapiere der teilnehmenden Wirtschaftsverbände zum Brexit nach relevanten Themen­bereichen sortiert eingesehen werden.

 Download