Anlässlich der Verschiebung der Abstimmung in den Ausschüssen ECON (Wirtschaft und Währung) und ENVI (Umwelt) des Europäischen Parlaments zum Legislativvorschlag für eine Sustainable Finance-Taxonomie hat sich das Deutsche Aktieninstitut erneut an die Mitglieder der Ausschüsse gewandt, um auf die Bedenken der börsennotierten Gesellschaften hinzuweisen. Während das Deutsche Aktieninstitut den EU-Kommissionsvorschlag grundsätzlich begrüßt hat, lehnt es Forderungen aus Parlamentskreisen ...

 Details und Download

Das Deutsche Aktieninstitut warnt in seinem Brief an die Ausschüsse ECON und ENVI des Europäischen Parlaments vor der Einführung neuer nicht-finanzieller Berichtspflichten, bevor der Fitness Check der Kommission zu der öffentlichen Berichterstattung von Unternehmen umfassend ausgewertet wrude. Darüber hinaus kritisiert das Deutsche Aktieninstitut die drohende Diskriminierung von legalen Geschäftsmodellen durch die Einteilung in grüne und braune Unternehmenskonzepte.   

 Download

Das Deutsche Aktieninstitut unterstützt die übergeordneten Ziele des Aktionsplans der Kommission zu Sustainable Finance. Einige der Vorschläge und Umsetzungsmaßnahmen sehen wir jedoch als problematisch an. Unter anderem sind Industrieunternehmen in der Technischen Experten Gruppe zu Sustainable Finance deutlich unterrepräsentiert. Die Frage der Handhabung von Interessenskonflikten zwischen den einzelnen ESG-Zielen wird nicht angemessen adressiert. Die Tendenz Kompetenzen auf die ...

 Details und Download