Pressemitteilungen

Wir helfen gern weiter, wenn Sie

  • an unserer Meinung zu Entwicklungen der Kapitalmarktregulierung oder der Corporate Governance interessiert sind,
  • Hintergrundinformationen zu aktuellen Aktien- und Kapitalmarktthemen benötigen,
  • statistische Fragen zu Aktie und Kapitalmarkt haben oder
  • auf sonstige Weise auf unserer Kapitalmarktwissen zurückgreifen wollen.

Bitte wenden Sie sich an:

Dr. Uta-Bettina von Altenbockum
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 69 92915-47
presse@dai.de

Für den Brüsseler Herbstempfang des Deutschen Aktieninstituts hat sich der neue EU-Finanzkommissar Lord Jonathan Hill angekündigt. Dies wird einer seiner ersten Auftritte in seiner neuen Funktion vor deutschem Publikum sein.  

Am traditionellen Brüsseler Empfang des Deutschen Aktieninstituts am Donnerstag, den 13. November 2014, nehmen wieder zahlreiche prominente europäische und nationale Vertreter aus Politik und Wirtschaft teil. Neben dem neuen EU-Kommissar für Finanzstabilität, Finanzdienstleistungen und Union der Kapitalmärkte, Lord Jonathan Hill, wird der profilierte Kapitalmarktpolitiker und stellvertretende Vorsitzende des Wirtschafts- und Währungsausschusses im Europäischen Parlament, Markus Ferber (MdEP), die Keynote halten. Im Mittelpunkt stehen dabei aktuelle Fragen der Kapitalmarkregulierung.

Der Gastgeber des Empfangs und Präsident des Deutschen Aktieninstituts, Werner Baumann, wird das neue Positionspapier des Aktieninstituts mit dem Titel „The Road to Growth: Setting Capital Markets Regulation Right” präsentieren, in dem die Erwartungen der deutschen Wirtschaft sowohl an die neue EU-Kommission als auch an das neugewählte Europäische Parlament formuliert sind.

Traditionell findet der Brüsseler Herbstempfang in einer Vertretung eines der deutschen Bundesländer statt, um so auch den Fokus auf die wirtschaftspolitischen Belange der Länder und Regionen zu lenken. In diesem Jahr ist es das Bundesland Hessen, das durch den Staatssekretär für Europaangelegenheiten Mark Weinmeister vertreten sein wird.

Ihre Ansprechpartnerin:
Dr. Uta-Bettina von Altenbockum
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon  +49 69 92915-47
E-Mail    presse@dai.de 

 Download