Positionspapiere

Mit unseren Positionspapieren bringen wir uns in die politische Debatte und die Fachdiskussion zu Kapitalmarktfragen ein und vertreten die Interessen unserer Mitglieder. Pro Jahr entstehen so zahlreiche ausführliche Stellungnahmen, die die unterschiedlichen Bereiche unserer inhaltlichen Kernarbeit abdecken: den Primärmarkt, den Sekundärmarkt, die Governance börsennotierter Unternehmen und die ökonomische Bildung.

Mit ihrem Vorschlag zur Neuordnung der Europäischen Aufsichtsbehörden aus dem Jahr 2017 will die EU-Kommission die Kompetenzen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) erheblich ausweiten. In vorliegender Stellungnahme äußern wir uns zum Kommissionsvorschlag Berichtsentwurf des EU Parlaments   gegenüber. Während wir Fortschritte im Bereich Kontrolle der EU Aufsichtsbehörden durch EU Institutionen aber auch Stakeholder sehen, folgt der Entwurf jedoch leider den umfangreichen Kompetenzerweiterungen, die die EU Kommission vorsieht. Letztere Entwicklungen verfolgen wir mit Sorge, da funktionierende Mechanismen auf lokaler/nationaler Ebene unnötig gefährdet werden könnten.

 Download